"Abenteuer in Kapernaum" Kinderbibeltage in Denkendorf

„Abenteuer in Kapernaum“ erlebten über 170 Kinder bei den Kinderbibeltagen 2019 in Denkendorf

Die Archäologin Elvira Scheufele nahm uns mit nach Kapernaum. Sie entdeckte eine alte Handelsstraße, wertvolle Münzen, Reste eines Hauses und einer Zollstation. Und schon waren wir mittendrin in den „Abenteuern in Kapernaum“. Wir erlebten live mit, wie Jesus mit seinen Jüngern dort verschiedenen Menschen begegnete und ihr Leben veränderte. Wir waren beeindruckt von den Wundern, die Jesus tat: Wie er den Diener des Römischen Hauptmanns heilte, obwohl er ihn gar nicht sah - nur durch sein Wort. Oder wie Jesus den verhassten Zöllner Levi aufforderte, mit ihm zu kommen: „Komm mit, sei mein Freund!“ Fasziniert verfolgten wir, wie Jesus die Kinder willkommen hieß und sie segnete, obwohl diese  von seinen Jüngern fast weggejagt wurden. Echte Freundschaft erlebten wir mit, als vier Freunde ihren gelähmten Freund zu Jesus schleppten und sich selbst von einem vollen Haus nicht abschrecken ließen. Sie stiegen auf´s Dach, deckten dieses ab und ließen den Gelähmten genau zu Jesu Füßen hinunter. Erstaunt hörten wir, wie Jesus ihn nicht gleich heilte, sondern ihm zuerst seine Schuld vergab. Wir spürten, bei Jesus ist jeder und jede willkommen, auch wir. Er meint es gut, auch mit denen, die sonst übersehen oder nicht beachtet werden.
Von Tag zu Tag sangen die Kinder begeisterter die fetzigen Lieder mit. Laut tönte es durch´s Vereinshaus: „Ich bin ein Bibelentdecker, ja ich will es wissen, … dem Geheimnis auf der Spur!“ In unseren Gruppen dachten wir noch weiter über die Bibelgeschichten nach und staunten über Jesu Macht. Viel Spaß und Action gab es bei den Workshops wie Geländespiel, verschiedenen Bastelangeboten, Tanzen, Ballspiele und Wellness. Im Zelt der Begegnung konnten viele Kinder bei Gott zur Ruhe kommen. Der leckere Imbiss stärkte uns jeden Tag.
Sonntags reichten die Stühle der Auferstehungskirche fast nicht aus für alle Gottesdienstbesucher. Wir erlebten mit, wie Jesus einer großen Volksmenge reichlich Brot zu essen gab, und auch von den Gottesdienstbesuchern bekam jeder ein Stückchen Brot. Bei Jesus kommt keiner zu kurz, bei ihm wird unser Lebenshunger gestillt. Damit endeten die „Abenteuer in Kapernaum“.
Staunend und voller Dank Gott gegenüber können wir auf die Tage zurückblicken, wie er uns begleitet hat und Gelingen schenkte. Über 70 Mitarbeiter brachten sich mit ihren Fähigkeiten ein und wir erlebten ein gutes Miteinander.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, dass diese Tage zum Abenteuer wurden.


Kinderbibeltage in Denkendorf

Was sind Kinderbibeltage?
Kinderbibeltage sind eine projektorientierte Form der Arbeit mit Kindern. Dabei ist es wichtig, dass den Kindern die Botschaft der Bibel in altersgemäßer Form nahe gebracht wird. Junge Mitarbeiter können umfassend geschult werden und haben die Möglichkeit bei den Kinderbibeltagen viel auszuprobieren und selbst viel zu lernen.

Seit wann gibt es in Denkendorf Kinderbibeltage?
In Denkendorf finden seit 1996 Kinderbibeltage statt. Die Themen kommen abwechselnd aus dem Alten und dem Neuen Testament.

Themen der letzten Jahre

2018: Samuel! von ganzem Herzen
2017: Hallo, Gott, hörst du mich?
2016: Daniel und sein löwenstarker Freund
2015: Echt STARK - dieser Jesus!
2014: Elia - Gott ist da!
2013: Servus Paulus
2012: Ester - Mut tut gut
2011: Mensch - Petrus!

In welcher Form finden Kinderbibeltage in Denkendorf statt?

Wann?
In den Herbstferien von Donnerstag, bis Samstag, jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr im CVJM-Vereinshaus und am Sonntag ist der Abschluss mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in der Auferstehungskirche

Wer?
Teilnehmen dürfen alle Kinder der Klassen 1-6

Wie verläuft ein Nachmittag?
- Beginn im Plenum mit Liedern und Anspiel
- anschließend  in Altersgruppen: Gespräche zum Thema,
Spiele, Arbeit am Begleitheft, Imbiss
- Workshops altersübergreifend, je nach Interesse
- Abschluss im Plenum

Veranstalter
Die Evangelischen Gesamtkirchengemeinde und der CVJM Denkendorf e. V.

Wie war es z.B. 2014?