Frauenkreis

Vor 69 Jahren hat der Frauenkreis in Denkendorf begonnen – im Kloster, in der ersten Zeit sogar in der Küche des Ehepaars Keller.

Irgendwann war der Kreis dann soweit gewachsen, dass er in den Speisesaal des Klosters umziehen musste. Frau Pfarrer Keller – sie war tatsächlich Theologin – hatte die Leitung. Als das Ehepaar Keller Denkendorf verlies, wurde Frau Johann Stahl, ebenfalls Theologin und Lehrerin am Diakonie-Seminar, Leiterin des Frauenkreises.

Nach deren Ruhestand übernahm Frau Heidi Weitbrecht die Leitung des Frauenkreises. Sie hat viele schöne Abende gehalten, Ausflüge geplant, Lieder eingeübt und gesungen. Frau Weitbrecht wollte von Anfang an den Kreis nicht alleine führen. Deshalb hat sie einen Arbeitskreis wählen lassen, der nach ihrem Ausscheiden den Kreis weiterführen konnte.

Nun sind es 69 Jahre, dass der Frauenkreis besteht – die älteren Mitglieder sind gestorben und wir sind miteinander alt geworden.

Eigentlich hätten wir noch gerne eine Zeitlang weitergemacht – für dieses ganze Jahr 2020 hatten schon gute Referenten zugesagt – aber durch die Corona-Krise wurde alles abgebrochen. Das tut uns sehr leid.

Wir danken allen, die dem Frauenkreis bis jetzt die Treue gehalten haben. Wir danken allen Referenten und Referentinnen, die die Abende so wunderschön vorbereitet und gestaltet haben.

Wir können in diesem Jahr als Frauenkreis nicht mehr zusammenkommen. Wenn die Krise vorüber ist, reicht es vielleicht für eine gemeinsame Kaffeerunde.

Wir danken für alle Opfer. Der Rest der Kasse wird an die EVA und die Heimstatt Esslingen überwiesen.

Wir grüßen alle ganz herzlich mit einem Bibelwort: „Des Herrn Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss“. (Psalm 33,4)

Das Frauenkreisteam