Offene Klosterführungen 2020

Klein-Jerusalem – Klosterschule – Kauffmann-Senf

Nahezu 1000 Jahre geistliche und weltliche Geschichte prägen die romanische Klosterkirche St. Pelagius und den Klosterberg. Jahrhundertelang war das leere Grab in der Krypta europäisches Pilgerzentrum der Jerusalemer Chorherren. Im 16. und 18. Jahrhundert wurden Evangelische Klosterschulen eingerichtet, in denen Johann Albrecht Bengel als Präzeptor wirkte und Friedrich Hölderlin als Schüler lebte. Später roch es im Kloster über 80 Jahre lang nach Senf, Likör und Essig(gurken). Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Zeitreise, und lauschen Sie an diesem besonderen Ort geistlichen Lebens bewegenden Geschichten. Erfahren Sie die spirituelle Kraft der  ehemaligen Stiftskirche und ihrer zentralen Gebetsstätte, der Krypta.

Treffpunkt im Klosterhof Denkendorf
Klosterführerin: Tanja Schleyerbach
Wenn möglich, 7 € pro Person passend mitbringen.

Gruppenführungen für 2 € pro Person können über das
Klosterpfarramt gebucht werden.
Kontakt: gemeindebuero@klosterkirche-denkendorf.de
Gruppenführungen 90 Minuten für 7 € (www.handinhand.info),
Kinderführungen (kostenlos) und spirituelle Führungen bei
t.schleyerbach@web.de, Fon 0711 545197

Das Geld kommt in vollem Umfang HandinHand e.V. für Projekte in Indien zugute: www.handinhand.info

 

Die Führung kann mit 19 Personen stattfinden. Bitte melden Sie sich verbindlich an bei t.schleyerbach@web.de mit Personenzahl und Kontaktdaten und warten Sie auf eine Rückbestätigung. Ohne Rückbestätigung können sie nicht teilnehmen. Während der Führung halten Sie bitte zu jeder Zeit zu fremden Personen den Mindestabstand von 1,50 Metern ein und tragen in Räumen während Sie laufen oder stehen einen Mund-Nasenchutz (kein Visier). Sie dürfen nur an der Führung teilnehmen, wenn Sie keinen Kontakt zu an Covid-19 erkrankten Personen hatten und keine Erkältungssymptome haben. Besucher, die diese Regeln nicht einhalten können, dürfen nicht teilnehmen.