NEU!!! Theologisch-literarischer Gesprächskreis

Foto: Pixabay

In vielen Texten der Literatur kommen die großen Fragen des Lebens zur Sprache: Welchen Sinn hat es, zu leben und zu lieben? Woher kommt das Böse im Menschen? Wie komme ich damit zurecht, dass mein Leben begrenzt ist? Anhand von Texten aus der Literatur möchten wir über diese und andere Fragen miteinander ins Gespräch kommen, Antworten suchen und neue Frage stellen.

Termine:
24. Januar, 19.30 Uhr

In der Pfarrscheuer im Klosterhof. Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein.


Brigitte Hage und Pfr. Rolf Noormann
 

Offene Klosterführungen 2019

Klein-Jerusalem – Klosterschule – Kauffmann-Senf

Nahezu 1000 Jahre geistliche und weltliche Geschichte prägen die romanische Klosterkirche St.
Pelagius und den Klosterberg. Jahrhundertelang war das leere Grab in der Krypta europäisches
Pilgerzentrum der Jerusalemer Chorherren. Im 16. und 18. Jahrhundert wurden Evangelische
Klosterschulen eingerichtet, in denen Johann Albrecht Bengel als Präzeptor wirkte und Friedrich
Hölderlin als Schüler lebte. Später roch es im Kloster über 80 Jahre lang nach Senf, Likör und
Essig(gurken). Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Zeitreise, und lauschen Sie an diesem
besonderen Ort geistlichen Lebens bewegenden Geschichten. Erfahren Sie die spirituelle Kraft der
ehemaligen Stiftskirche und ihrer zentralen Gebetsstätte, der Krypta.


Treffpunkt im Klosterhof Denkendorf
Klosterführerin: Tanja Schleyerbach
Wenn möglich, 7 € pro Person passend mitbringen.

Das Geld kommt in vollem Umfang HandinHand e.V. für Projekte in Indien zugute: www.handinhand.info

 

 

 

Herzlich willkommen im Sonntagscafé in der Pfarrscheuer

Angebote in der Pfarrscheuer

wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt

Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr.

Mütter werden heute meist nach wenigen Tagen aus der Klinik  entlassen. Zuhause beginnt - trotz aller Freude über das Neugeborene - der ganz normale Wahnsinn einer jungen Familie. Das Baby schreit, niemand kauft ein, das Geschwisterkind ist eifersüchtig und der besorgte Vater hat keinen Urlaub mehr.

Gut, wenn Familie, Freunde oder Nachbarn in der ersten Zeit helfen, den Alltag mit Baby zu bewältigen.

Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome.

wellcome bietet moderne Nachbarschaftshilfe an und vermittelt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Familien individuell unterstützen. Unabhängig vom sozialen Status helfen wir jeder Familie im ersten Jahr nach der Geburt. Diese Hilfe ist zeitlich begrenzt – sie soll Familien in die Lage versetzen, sich selbst zu helfen. Denn auch Elternsein will gelernt werden. 

Mehr Informationen erhalten Sie bei wellcome oder bei der FBS Esslingen