Schwarze Flügel im Auftrag Gottes!

Ein Rabe bei den Kinderbibeltagen 2014

148 Kinder und über 70 Mitarbeiter nahmen an drei Tagen in den Herbstferien das CVJM-Vereinshaus in Beschlag. Die Moderatorin hatte einen Augenzeugen der Geschichten rund um den Propheten Elia angekündigt. Und dann kam er auch schon hereingeflattert. Es war ein Rabe. Er schlug durch seine Beobachtungen eine Brücke von uns in die Zeit Elias. Wir erlebten mit, wie der Prophet Elia darunter litt, dass die Menschen im damaligen Israel nicht mehr nur zu Gott beteten, sondern auch zu einem Naturgott namens Baal. Im Auftrag Gottes verkündete Elia dem herrschenden König Ahab, dass es ab sofort nicht mehr regnen sollte, bis er es wieder sagen würde. Elia wurde dann am Bach Krit von einer Art „Raben-Catering“ des uns mittlerweile schon wohlbekannten Raben und seiner Familie mit Brot und Fleisch versorgt. Eine lange große Trockenheit begann. Sehr eindrücklich war es, als Elia die Baalspriester auf dem Berg Karmel zu einem Wettkampf herausforderte. Der Gott, der mit Feuer antworten würde, das sollte der wahre Gott in Israel sein. Gespannt verfolgten wir, wie bei den 450 Baalspriestern nichts passierte, obwohl sie stundenlang zu ihrem Gott Baal beteten. Nachdem Elia zum Gott Israels gebetet hatte geschah das Wunder: Gott ließ Feuer auf den Altar herabfallen. Alle erkannten, dieser Gott ist der wahre, lebendige Gott. Noch größer wurde die Freude im Volk, als es dann, auf Elias Gebet hin, tatsächlich nach 3 Jahren endlich wieder regnete und Gott auch damit zeigte, dass er der Herr ist. Schon bald war dies alles im Volk jedoch wieder in Vergessenheit geraten. König Ahab sorgte mit seiner Königin Isebel dafür, dass die Menschen weiterhin auch dem falschen Götzen Baal nachliefen. Nicht nur diese spannenden Geschichten fesselten uns. Die fetzigen Lieder mit Bewegungen brachten selbst unsere Jungs zum Mitmachen. In unseren Gruppen sprachen wir über die Bibelgeschichten und ihre Bedeutung für uns. Viel Spaß hatten wir auch in den Workshops bei Actionspielen, Experimenten, Geländespiel, Basteln, Werken, Tanzen und noch manchem mehr. Zwischendurch stärkten wir uns bei einem leckeren Imbiss.
Sonntags feierten viele Kinder und Erwachsene den Abschlussgottesdienst. Dabei erlebten wir mit, wie ein total mutloser und deprimierter Prophet Elia von Gott wieder neu für seinen Dienst motiviert und begeistert wurde. Das war ein beeindruckender Ausklang der Kinderbibeltage zum Thema: Elia – Gott ist da!
Gott ist bei uns und sorgt für uns, das erlebten wir in diesen Tagen ganz deutlich. Vielleicht kann uns eine Aussage des Raben dies noch verdeutlichen: Als ihn die Moderatorin fragte, was passiert, wenn wir zu Gott gehören, antwortete er: „Was genau passiert, das weiß nur Gott. Er geht mit jedem von uns anders um. Aber eines kann ich dir versprechen. Gott kommt auch zu dir und du wirst erleben, Gott ist da!“
Wir wurden beschenkt mit tollem Wetter und sagen ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, dass diese Tage so toll gelingen konnten.